Referenzen & Kritiken

Seit über 35 Jahren spiele ich Saxophon und Querflöte, hauptsächlich in Kirchenräumen, meist freie Improvisation. Ich liebe den reinen Klang im unmittelbaren Dialog mit der Stille, der Atmosphäre und dem Raum; gerade dort können sich Spiel und Klang frei entfalten und zu lebendigen Harmonien aufbauen.

u.a.

 

Darüber hinaus zwischen 1970 und 2003 Mitwirkung in verschiedenen Chören

  • Philharmonischer Chor des Helmholtz-Gymnasiums Karlsruhe unter der Leitung von Prof. Paul Wehrle
  • Schiersteiner Kantorei Wiesbaden, Kantor Prof. Martin Lutz (Aufnahmen u.a. mit Barbara Schlick, Christoph Prégardien, Andreas Scholl, Scot Weir)

 

 

„… Klänge, die nicht von dieser Welt schienen, erfüllten den Raum der Ramwoldkrypta. Gerd Kniehl am Saxophon improvisierte zum Thema „An die Stille“ und entwarf auf geradezu paradoxe Weise Klänge, die dieser Stille huldigten.
(Angelika Lukesch, Mittelbayerische Zeitung vom 28.09.2015)

 

Das Kleinod Spitalkirche St. Katharina in Stadtamhof, Regensburg